{Raus aus dem Haus}

Erinnerungen mit Sketchnotes festhalten

Es gibt Dinge, die erlebt man nur auf einer Radtour.

Wunder, die für die routinierten Augen Erwachsenener , meist keine mehr sind.
Mit Kindern wird es wieder zu einem Erlebnis, dass man genau zu dem Zeitpunkt an Kuh und Kälbchen vorbei fährt, an dem das Kälbchen trinkt,
dass der Pfau stolz sein schönstes Rad zeigt.


Wären wir mit dem Auto gefahren, wären 90% der kleinen Wunder uns nicht begegnet.

Erinnerungen festhalten


Viele Erinnerungen ergeben ein Bild

Mittlerweile machen wir im Urlaub kaum noch Fotos, Strände bleiben doch immer gleich und das Farbenspiel des Meeres kann man in der Erinnerung am besten festhalten. Was wir lieben sind die kleinen Geschichte die uns passieren.
Die werden in Sketchnotes festgehalten.



Was sind Sketchnotes?

Sketchnotes sind kleine Skizzen oder Kritzeleien, die einen Text verdeutlichen sollen. Also das, was fast jeder von uns bereits im Unterricht an den Rand seines Heftes gescribbelt hat.
Erlaubt ist was gefällt und was man kann - Gregs Tagebuch besteht auch nur aus Strichmännchen, trotzdem konnte sich eine Herrschar Leser die Situationen wunderbar vorstellen.

Die Geschichten bleiben

Probiert es einmal aus, auch um den Urlaub noch einmal aufleben zu lassen.
Es ist dabei nicht wichtig, ob man wirklich zeichnen kann. Die Bilder, die in eurem Kopf entstehen sind viel wertvoller. Und die Skizze nur ein Weg und Erinnerungsanker.
Außerdem ist es sehr befreiend, nicht alles mit der Handykamera festhalten zu müssen.



Benutzt eure Augen, benutzt euren Kopf, zeichnet und schreibt mit euren Händen!

Ich wünsche euch einen schönen Urlaub voller Geschichten UND Erinnerungen.