{TODO-Liste}

Schleifchen dran, wenn´s fertig ist

Alles startet mit einer TODO-Liste. Der Einkauf, der Tagesplan, die Wochenplanung, alles lässt sich auf eine Checkliste reduzieren.

Es gibt aber Aufgaben, die bleiben dort stehen, hartnäckig, wie eine Festung. Eher verschwindet die Liste, als dass diese Aufgabe einen Haken bekommt!

Also fand ich, es war an der Zeit, sich für diese fiesen, gemeinen Aufgaben zu belohnen!

Ich fing ich an, Aufgaben nicht mehr zu hassen, sondern als Geschenk zu sehen. Denn sind sie erledigt, ist es immer ein schönes Gefühl.

Die Gedanken vorher sind meist viel nerviger, als die Aufgabe selbst. Vor allem, wenn ich überlege, wie viel Zeit meiner Gedanken sie in Anspruch nehmen, wenn ich sie immer weiter vor mir herschiebe. Egal, ob es sich um Zahnarztbesuch, Buchhaltung oder die Reinigung des Meerschweinchenkäfigs handelt.

So packe ich nun beherzt die Aufgabe beim Schopfe, egal wie sehr sie zappelt und sich wehrt.

Schwups wird sie erledigt und gedanklich in ein großes Paket gesteckt.

Fertig, Klappe zu!

... Und zur Belohnung:

Schleifchen dran, wenn´s fertig ist ...

... Und gedanklich gaaaaanz weit wegschicken ... bis zum nächsten Mal.

Natürlich lassen sich damit auch schöne Aufgaben wie "Geburtstagsparty", "Hochzeit" oder ein Dawanda-Shop planen.

ANLEITUNG

1. Liste schreiben.

2. Aufgaben erfüllen.

3. Zur Belohnung:

Vorgemaltes Schleifchen in der Lieblingsfarbe nachmalen.

4. Geschafft!

Freuen nicht vergessen!

Der gute Rat von Frau Sonnenberg:

Freut euch auf die Aufgaben – oder auf das Schleifchen danach – umso schneller sind sie weg;-)