DIE KLEINEN DINGE

Ein Hoch auf die kleinen Kartoffeln

 

Ein lieber Kollege sagte mir mal: „Unsere Frau Sonnenberg kümmert sich um die kleinen Kartoffeln.“
(Nein, ich habe a) zu dieser Zeit nicht in der Landwirtschaft gearbeitet und er meinte b) nicht, dass ich nur für die kleinen Aufträge zuständig sei.) Vielmehr ging es um die kleinen Details, die gerne übersehen, oder vergessen werden.

Ich finde tatsächlich, dass wir vielmehr Zeit mit den „kleinen Kartoffeln“ verbringen sollten, und dass kleine Dinge und Handlungen maßlos unterschätzt werden.

Mit kleinen Dingen meine ich nicht nur die Details, die einen Entwurf erst lebendig werden lassen.
Veränderungen, oder neue Projekte lassen sich am einfachsten verwirklichen, in dem wir sie in kleine konkrete Schritte aufbrechen. Aber nicht nur das.

 


Oft sind es Kleinigkeiten, über die wir uns aufregen.

 


 

 

Gerne jeden Tag über die Gleichen ;-).
Oft fehlt der Blick, die Bereitschaft sich damit auseinanderzusetzen

... Und oft sind es die kleinen Veränderungen, die aus dieser Situation heraus helfen.

 

 

the simple Things - die kleinen Dinge im Leben

e i n   b e i s p i e l :


Ich arbeite größten Teils von zu Hause aus. Daher habe ich keinen Weg zur Arbeit und mich früher oft, sobald der Rest der Familie aus dem Haus war, an meinen Schreibtisch gesetzt.

Ehrlich gesagt, die Kinder waren klein, die Diskussionen, dass man bei Minusgraden NICHT in einer kurzen Hose zum Kindergarten geht, waren lauter und länger – und ich war, wenn alle ENDLICH;-) weg waren, fix und fertig.

Die erste halbe Stunde vor dem Rechner hätte ich mir auch sparen können. Aber trotzdem – jeden Morgen das gleiche Spiel.

Irgendwann schenkte ich mir eine kleine Viertelstunde.
Eine Viertelstunde, morgens, wenn alle das Haus verlassen haben. Ich – alleine mit mir selbst. Ich lese, denke nach, tüftle, übe wing chun, what ever, surfe durch die Weltgeschichte und trinke den geliebten Kaffee (den gibt es natürlich nicht beim Üben;-)).

In Ruhe.
Und seitdem sind die Morgende viel entspannter, ich beginne konzentrierter meine Arbeit.

Letztendlich war es nur eine kleine Änderung in meinem Zeitplan.


Frau Sonnenberg empfiehlt:

Achtet auf die Kleinen.